Impressum/Datenschutz Kontakt Wissenschaftlicher Beirat Termine Startseite
Was ist EMDR? EMDR Ausbildung Weitere Ausbildungen EMDR-Netzwerk Therapeuten-Liste ABC EMDR Musik EMDR und mehr Links

Advanced-2 - Kreativität und Synergien nutzen

Weiterbildung mit Zertifikat

Dieser Workshop konzentriert sich auf die synergetische Verknüpfung mit anerkannten und hochwirksamen Methoden, um das kraftvolle Instrument der bilateralen Stimulation noch effektiver und zielgerichteter einsetzen zu können.

* Voraussetzungen: Ausbildung in EMDR

* Teilnehmerzahl: max. 14 Personen

* Ort: Panta Rhei, Pocking-Inzing

Hier gehts zum Download der Anmeldung emdr-advanced-2-2017.pdf [156 KB]

Inhalte

Baby-EMDR
Hier lernen die Teilnehmer, wie sie die Entwicklung von Babys mit bilateraler Stimulation fördern können und auch frühkindliche Probleme (Einschlafstörungen, Schreibabys, Frühkindliche Traumen, etc.) positiv beeinflussen können. Wichtig hierbei ist, die Grenzen zur Reizüberflutung und Überforderung zu kennen und einzuhalten.

EMDR und Transaktionsanalsye
Der Einsatz bilateraler Stimulation (EMDR & Brainlog) in Verbindung mit der TA: Wie arbeite ich gezielt mit EMDR an den verschiedenen Ich-Zuständen, um bewusste und frei Entwicklungsprozesse zu ermöglichen?

Bodymind - EMDR und die Arbeit mit den Charakterstrukuren und Mentalprogrammen nach Alexander Lowen
Wie lassen sich mit EMDR die Mentalprogramme gezielt verändern und in Ressourcen transformieren?

Olfaktorisches EMDR
Einsatz von spezifischen Aromen in der Arbeit mit EMDR

EMDR und Musterunterbrechung
Gezielte Reorganisation der neuronalen Netzwerke

EMDR und der Innere Saboteur
Wie mache ich im EMDR-Prozess den Gegner zum Verbündeten?

Intensivierung - Taktiles EMDR
Grundlagen der Hirnforschung zur Bedeutung des taktilen Wahrnehmungssinns

EMDR & Matrix Movements
Die Arbeit mit gezielten Augen-Bewegungen, inspiriert von NLP und EMI

Eine ausführliche Beschreibung der Inhalte finden Sie weiter unten auf dieser Seite!

Termine und Kosten

Termin: 19. - 22.10.2017

Preis:
595,-- €

Tandem Special
Wenn Sie einen weiteren Teilnehmer mit zum Seminar mitbringen, dann reduziert sich die Seminargebühr für beide auf 495,-- €.

Early Bird
Wenn Sie uns in unserer Planungssicherheit unterstützen wollen und Ihre Anmeldung bei uns spätestens 3 Monate vor Seminarbeginn eingeht, belohnen wir das mit dem Early Bird-Tarif .
Die Seminargebühr reduziert sich damit auf 495,-- €.

Seminarort: Panta Rhei - Inzing

Voraussetzung: Eine abgeschlossene Ausbildung in EMDR.

Leitung der Ausbildung: Andreas Zimmermann

Baby EMDR

Babygehirne und deren Prozesse laufen anders als bei Erwachsenen – insofern folgt auch der Einsatz der bilateralen Stimulation anderen Gesetzmäßigkeiten.
Liebevoll, sanft und sehr bewusst eingesetzt kann bilaterale Stimulation bei Babys wahre Wunder wirken.

- Wirkungsweise bilateraler Stimulation bei Babys
- Grenzen, Kontraindikationen und Gefahren der Frühförderung
- Modifizierte bilaterale Stimulation bei Babys
- Bilaterale Stimulation bei Schreibabys, Geburtstraumata, Einschlafproblemen, etc.
- Förderung der Wahrnehmungsfähigkeit
- Eltern-Edukation
- Entwicklungspsychologie für Eltern (Phasen der Baby-Entwicklung)
- Systemische Aspekte
- Vater- und Mutter-Rolle
- Symptomträger
- Elternbeziehung
- Bowen-Theorie
- Gehirnforschung und Frühförderung
- Kontra-Indikationen

EMDR & Transaktionsanalyse

Die Grundüberzeugung der Transaktionsanalyse besagt, dass jeder Mensch bereits „O.K.“ geboren wird. Er kommt mit konstruktiven Anlagen und einem liebevollen Kern auf die Welt, fähig und aus sich selbst bereit zu wachsen und sich als Person zu verwirklichen. Er ist gewillt und in der Lage, mit sich selbst und jedem anderen und der Natur in Harmonie zu leben. Diese Grundannahmen verdichten sich in dem Idealbild der Autonomen Person. Sie besitzt:

Bewusstheit als unmittelbare sinnliche Offenheit für Wahrnehmungen im Hier und Jetzt
Intensivität als ungehemmte Intensivität der Empfindungen und Gefühle
Spontaneität als Freiheit und Fähigkeit, diese Gefühle unmittelbar auszudrücken
Intimität als Möglichkeit, offene, aufrichtige, liebevolle und gleichwertige Beziehungen zu ihren Mitmenschen einzugehen

Der zentrale Begriff der Transaktionsanalyse ist der bis zum Alter von ca. sechs Jahren beschlossene und in der Regel vorbewusste Lebensplan eines Menschen, Lebensskript genannt. In diesem Skript sind der Selbstwert und die soziale Stellung einer Person ebenso enthalten, wie die aufgrund der früheren Erfahrungen bei der Suche nach Zuwendung und Entdeckung der Umwelt getroffenen Grundentscheidungen, die letztlich die Art und Weise festlegen, wie der Mensch im späteren Leben denkt, fühlt und handelt. Ziel dieser Arbeit ist dementsprechend die Befreiung von Beeinträchtigungen zum Zwecke größtmöglicher Autonomie des Einzelnen.

- Grundlagen der TA
- Ich-Zustände
- Transaktionen
- Racket-Gefühle
- Spiele und Lebensrollen
- TA und psychische Störungen
- Techniken der TA
- Egogramm
- Doppelstuhltechnik
- Familienkonferenz
- Innere Antreiber

Olfaktorisches EMDR

Das olfaktorische System bildet eine direkte Verbindung zum Limbischen System. Wir kennen das aus Redensarten wie „jemanden nicht riechen zu können“, und wir erleben das bei kleinen Babys, die Reflexmäßig sich zur Brust der Mutter robben - angezogen durch deren Duft.
Diesen Highway zum Libyschen System können wir uns gezielt in der Arbeit mit EMDR nutzbar machen, denn positive Gerüche bieten eine potentiell gute Behandlung alter kognitiver Muster und Emotionen.

- Das olfaktorische System und das Gehirn
- Einsatz und Art der Anwendung von spezifischen Aromen
- Inner Voice in der olfaktorischen Arbeit
- Stärkende Körperhaltungen in der olfaktorischen Arbeit

Bodymind EMDR

Vater der Bioenergetik ist Alexander Lowen. In der Bioenergetik geht es um "Therapie der Seele durch die Arbeit mit dem Körper und seinen energetischen Prozessen." Lowen geht davon aus, dass Verhaltensmuster, die eine unbefriedigende Lösung von Kindheitskonflikten darstellen, zu Blockaden führen, die den Fluß der Lebendigkeit bremsen. Er sagt: "Die Vergangenheit eines Menschen ist sein Körper". Lowen verdeutlicht, dass ein Mensch, der in seiner Kindheit Versagen und Angst erfahren hat, auf der ICH-Schicht Abwehrmechanismen entwickelt, um sich vor weiteren Verletzungen zu schützen; diese Abwehrmechanismen sind:
Leugnen, Mißtrauen, Projezieren, Rationalisieren, Schuldabwälzen, Intellektualisieren etc.
In der zweiten Schicht des Körpers (Muskelschicht) liegen die chronischen Verspannungen, die die Abwehrmechanismen der äußeren Schicht stützen. Gleichzeitig aber schützen sie den Betreffenden vor der darunter liegenden Schicht unterdrückter Gefühle, die er nicht zu äußern wagt.
Die emotionale Schicht enthält unter anderem, unterdrückte Empfindungen wie Wut, Panik, Schrecken, Verzweiflung,Trauer und Schmerz.
Der Kern oder das Herz ist die Quelle des Gefühls zu lieben und geliebt zu werden.
Die Bioenergetik hat eine Klassifizierung der verschiedenen Typen von Abwehrmechanismen unter dem Oberbegriff "Charakterstrukturen" vorgenommen.
Unter Charakter versteht die Bioenergetik ein feststehendes Verhaltensmuster eines Menschen, die typische Art, wie er sein Streben nach Lust gestaltet. Die funktionelle Übereinstimmung von psychischem Charakter und Körperbau oder Muskelhaltung ist der Schlüssel zum Verständnis der Persönlichkeit. (Wir fassen Menschen natürlich nicht als Charaktertyp auf, sondern als einzigartiges Individuum.)
Mit Methoden wie Brainlog und EMDR können wir gezielt Mentalprogramme verändern und in Ressourcen transformieren.

- Grundlagen der Bioenergetik
- Körpertypenlehre
- Die einzelnen Charakterstrukturen
- Körperliche Merkmale
- Entstehungsbedingungen
- Mentalprogramme
- Psychosomatik
- Therapiebremsen
- Einsatz bilateraler Stimulation zur Veränderung und Heilung

EMDR & Musterunterbrechung

Willst Du etwas Grosses verändern, dann beginne, etwas kleines zu verändern. In diesem Workshop erlernen die Teilnehmer gezielt und bewusst das Instrument der Musterunterbrechung einzusetzen. Damit werden Bedingungen beim Klienten geschaffen, dass auf neuronaler Ebene etwas Neues entstehen kann - Musterunterbrechung bedeutet hirnphysiologisch Reorganisation.

- Ressourcen-fokussierte Musterunterbrechung
- Was sind Muster (interaktiv, kognitiv, emotional, physiologisch)
- Bewertung von Musterunterbrechung
- Musterunterbrechung in Systemen, die sich verändern
- Am Bewusstsein „vorbei arbeiten“
- Techniken der Musterunterbrechung

EMDR & Musterunterbrechung

Viele Kollegen kennen das - in der Arbeit mit unserem Klienten begegnen wir seinem inneren Saboteur. Er scheint das Arbeiten und die damit verbundene Zielerreichung unmöglich zu machen, und viele geben an dieser Stelle auf oder arbeiten sich „wund“ - ohne Erfolg.
In diesem Workshop geht es darum, die in der Regel unbewussten Absichten und Ziele des Saboteurs zu erkennen, zu würdigen, um ihn dann mit spezifischen Techniken zum Verbündeten zu machen.

- Setting
- Rapport
- Auftragsklärung
- Innere Haltung des Therapeuten
- Die „Keyplayer“ der Lösungsblockaden
- Procedere für Lösungen
- Ego State Arbeit
- BiCo-Tools
- AIT (Advanced Integrative Therapie n. Asha Clinton)
- spezifische Blockadelösung bei Schuld